Bundesligastart in Hausach

Bundesligastart in Hausach

Die Bundesnachwuchssichtungsserie startete am letzten Aprilwochenende in Hausach im Ortenaukreis. Hier trafen sich die Mountainbiker nach dem Wintertraining zum ersten Rennen der Nachwuchs-Bundesliga.


Thorben Jost von der RSC Grünberg, der für das Team MARDER STOP&GO aus dem Schwarzwald fährt, ist auch zum Hausacher Weekend angereist. Am Samstag stand ein Technikslalom auf dem Plan. Hier mussten die 83 Starter in der Altersklasse U17 einen Slalomhang in 2 Läufen schnellstmöglich herunterfahren. Beim ersten Lauf hatte es gut abgetrocknet und die Fahrer konnten den Slalom mit guten Zeiten fahren Thorben fuhr im ersten Lauf die Bestzeit des Tages in seiner Altersklasse. Im 2. Lauf setzte dann zunehmend immer stärker werdender Regen ein. Auf Grund der schlechter werdenden Streckenverhältnisse wurden die Zeiten zunehmend langsamer. Thorben musste als vorletzter Starter im 2. Lauf viel riskieren. In einem für diese Verhältnisse schnellen Lauf rutscht ihm dann das Fahrrad in einem Anlieger weg, er konnte mit all seinem fahrerischen Können das Fahrrad gerade noch abfangen, dennoch verlor er kostbare Zeit und er kam nach Addition der 2 Läufe auf den 5. Platz.

Am Sonntag stand das Rennen auf dem Programm wo Thorben von Startplatz 5 aus der ersten Startreihe ins Rennen ging. Der Veranstalter präsentierte eine sehr gut ausgearbeitete Strecke mit einem hohen Single-Trail Anteil und verschiedenen technischen Passagen. Bei wechselndem Wetter (mit Regen, Wind und Sonnenschein) war das Rennen sehr kräftezerrend.  Für Thorben lief es vom Start weg sehr gut doch aufgrund der Erkältungen der letzten Wochen musste er mit seinen Kräften gut haushalten. So kam es, dass er die Tempoverschärfungen an den Anstiegen nicht immer mit mitgehen konnte und ein paar seiner Kontrahenten davonziehen lassen musste. So kam er nach 4 gefahrenen Runden auf Platz 9 ins Ziel.
 Jost im Ziel:“ Auf Grund meiner aktuellen gesundheitlichen Situation muss ich mich mit diesem Ergebnis zufrieden geben. Jedoch hoffe ich das ich mich in den nächsten Rennen wieder weiter vorne platzieren kann". Kommende Woche startet Thorben am 01. Mai bei dem Radklassiker „Rund um den Finanzplatz“ mit dem Rennrad in Frankfurt.


Drucken   E-Mail